09.02.2012
1 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Alfred Gegenfurtner geehrt

Alfred Gegenfurtner geehrt

BLSV – Kreisvorsitzender erhält Verdienstmedaille der Bundesrepublik

Wer im Landkreis Straubing-Bogen über Sport redet oder gar im Sport engagiert ist, dem ist der Name Alfred Gegenfurtner ein Begriff. Über 38 Jahre kann er auf eine erfolgreiche, ehrenamtliche Arbeit innerhalb des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) zurückblicken. Seit 1983 führt er das Amt des BLSV-Kreisvorsitzenden. Am Donnerstag durfte ihm daher Landrat Reisinger die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichen.

Wer im Landkreis Straubing-Bogen über Sport redet oder gar im Sport engagiert ist, dem ist der Name Alfred Gegenfurtner ein Begriff. Über 38 Jahre kann er auf eine erfolgreiche, ehrenamtliche Arbeit innerhalb des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) zurückblicken. Seit 1983 führt er das Amt des BLSV-Kreisvorsitzenden. Am Donnerstag durfte ihm daher Landrat Reisinger die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichen.

Dem Sport hat sich Alfred Gegenfurtner schon länger verschrieben. 1957 trat er dem FC Straßkirchen bei, wurde kurz darauf Jugendleiter, zweiter Vorsitzender und von 1970 bis 1981 führte er den Club als erster Vorsitzender. In seine Ära fiel der Neubau einer Sportstätte, für die damals 1,1 Millionen Mark investiert wurden. Straßkirchen spielte seinerzeit auch einige Jahre in der Bezirksliga.

Dem BLSV gehört er seit 1973 an. Nach zehn Jahren stellvertretender Kreisvorsitzender wählten  ihn die Delegierten 1983 einstimmig zu ihrem Vorsitzenden. 2008 erhielt er für seine hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen die höchste BLSV-Auszeichnung, die „Ehrennadel in Gold mit silbernem Lorbeerblatt und Urkunde“. Als BLSV-Kreisvorsitzender gehört er seit 1990 auch dem Arbeitskreis Sport des Landkreises sowie der Stadt Straubing als beratendes Mitglied an.

Auch der Bayerische Fußballverband (BFV) erkannte frühzeitig das Talent des Multifunktionärs und sicherte sich deshalb die Dienste Gegenfurtners. 1981 trat er erstmals als Gruppenspielleiter in Erscheinung. Ein Jahr später war er bereits Kreisjugendleiter und von 1986 bis 1993 übernahm er den Vorsitz als Kreisspielleiter des BFV. Bis 2008 war er Ehrenamtsbeauftragter im Fußballkreis.

1972 war er Gründungsmitglied beim Eisstockclub Straßkirchen. Gegenfurtner war der Hauptverantwortliche beim Bau der Eisstockhalle mit zehn Asphaltbahnen. Außerdem gehörte er 15 Jahre dem Gemeinderat in Straßkirchen an und wirkte 16 Jahre bei Verhandlungen am Landgericht Regensburg als Schöffe mit.

Bericht des Straubinger Tagblattes

Bild zeigt den Geehrten mit Familie, MdB Ernst Hinsken, MdL Josef Zellmeier, Landrat Alfred Reisinger und 1. Bürgermeister Eduard Grotz (Gemeinde Straßkirchen)

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?