16.08.2017
1 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Bildungskoordinatorin beim Straßkirchener Helferkreis

Direkter Austausch mit den ehrenamtlich engagierten Helfern des Straßkirchner Flüchtlings-/Asyhelferkreis ist wichtig

Seit Januar diesen Jahres betreut Frau Dr. Verena Sattler hauptamtlich vom Landratsamt Straubing-Bogen politische Entscheidungsträger und lokale Institutionen in Sachen Bildung für Neuzugewanderte. Ihre Arbeit wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und ist sowohl auf Asylbewerber und Flüchtlinge als auch auf Neuzugezogene aus dem EU-Ausland und sogenannten Drittstaaten ausgerichtet.

Auf Einladung des Straßkirchener Bürgermeisters, Christian Hirtreiter, hat Frau Dr. Sattler am Freitag, 4.8.17 ihre Tätigkeit als Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte dem dortigen Helferkreis Flüchtlinge/Asyl im Pfarrheim St. Stephanus vorgestellt. Bei dem Informationsabend war auch der örtliche Pfarrer Loxly Sebastian Paravakal mit dabei. Dabei ist sie auf die verschiedenen vor Ort bestehenden Bildungseinrichtungen eingegangen, von den Kitas bis hin zu den Berufsschulen und den Trägern von Integrationskursen. Auf Wunsch einiger ehrenamtlicher Helfer nahm sie auch mögliche Bildungsübergänge in den Blick sowie vor allem die verschiedenen Chancen eines Anschlusses nach der Berufsschule.

Beim anschließenden interkulturellen Abend haben Frau Dr. Sattler, die Ehrenamtlichen und einige Geflüchtete im lockeren Gespräch noch einige Anliegen besprochen und wichtige Kontaktdaten ausgetauscht. "Für die Einladung zum Helferkreistreffen und die Moderation durch Martin Schaller, hauptamtlicher Mitarbeiter vom Freiwilligen Zentrum Straubing, bin ich sehr dankbar, denn im direkten Gespräch können offene Fragen am besten geklärt werden.", konstatierte die junge Bildungskoordinatorin abschließend bei ihrem Referat.

Foto von links: Martin Schaller (Freiwilligen Zentrum Straubing), Dr. Verena Sattler (Bildungskoordinatorin des Landkreises Straubing-Bogen) und der örtliche Bürgermeister Christian Hirtreiter am Rande der Informationsveranstaltung im Straßkirchner Pfarrheim St. Stephanus

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?