28.04.2011
0 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Erfolgreiches Jahr für Geflügelzüchter

- Mitglieder sammeln zahlreiche Titel und Auszeichnungen – Franz Hiergeist, Richard Schreiner und Florian Seifert Vereinsmeister –

Erfolgreiches Jahr für Geflügelzüchter

  - Mitglieder sammeln zahlreiche Titel und Auszeichnungen – Franz Hiergeist, Richard Schreiner und Florian Seifert Vereinsmeister –

Straßkirchen. RK. Die Ausstellungsaison 2010/2011 ist für die Mitglieder des Geflügelzuchtvereins Straßkirchen und Umgebung e. V. sehr gut verlaufen. Das stellte 1. Vorsitzender Franz Hiergeist bei der Jahreshauptversammlung im Clublokal Gasthaus Brunner fest, bei der auch die Vereinsmeister geehrt wurden.

Zuchtwart Christian Wanninger führte bei der Ehrung der erfolgreichen Züchter aus, dass bei der Kreisschau Isar/Vils in Dingolfing speziell hier Ludwig Wiesinger mit viermal vorzüglich 97 Punkte, ein Traumergebnis, erreichte. Die  Kingfreunde Ludwig Wiesinger und Hans Wimberger stellten bei der 45. Hauptsonderschau der Kingtauben in der Stadthalle in Lichtenfels mit sehr gutem Erfolg bei starker Konkurrenz aus. Ludwig Wiesinger erreichte wieder vorzüglich 97 Punkte mit seinen gelbfahl-gehämmerten King. Bei der Kreisschau Donau in Iggensbach  stellte Werner Ulbrich seine neuen Dt. Modeneser Schietti rotfahl und rotfahl gehämmert aus und erreichte hervorragend 96 Punkte. Alfred Baran mit seinen weißen King ebenfalls hervorragend 96 Punkte.

Bei der Hauptsonderschau der Elsterkröpferzüchter in Bad Aibling stellten Josef Brunner sen. und jun., Strähberg 23 gelbe und schwarze zur Schau und lagen im sehr gut 95 Punkte und hervorragend 96 Punkte Bereich. Bei der Europaschau der Strasser in der Gäubodenhalle in Straßkirchen stellten sich die drei Strasserfreunde Paul Weber, Ludwig Miethaner und Manfred Fischl der sehr starken Konkurrenz und konnten beachtliche Ergebnisse erzielen. Mit vorzüglich 97, zweimal hervorragend 96 und fünfmal sehr gut 95 Punkten gelang Manfred Fischl mit seinen roten ein Spitzenergebnis. Paul Weber und Ludwig Miethaner erreichten  sehr gut 91 – 95 Punkte.

Ein Heimspiel so Christian Wanninger war für die Vereinszüchter die Bayer. Landesschau in Straubing, die vom Geflügelzuchtverein Dingolfing mit den beiden Ausstellungsleitern Ludwig Wiesinger und Konrad Huber an der Spitze in vorzüglicher Weise organisiert und durchgeführt wurde. Der Straßkirchner Verein war mit zwanzig Ausstellern sehr stark vertreten. Die Höchstnote vorzüglich 97 Punkte erreichte zweimal Franz Hiergeist mit seinen Dt. Modeneser Schietti dunkelbronzeschildig zweimal Werner Reißner mit seinen Dt. Modeneser Schietti blauhellschildig-gesäumt, Heiko Häusler mit seinen Dt. Modeneser Schietti schwarz, Christian Wanninger mit seinen Dt. Modeneser Schietti blaugehämmert und Ludwig Wiesinger mit seinen Dt. Schautipplern kupfer. Die Note 96 erreichten fünfmal Ludwig Wiesinger, dreimal Werner Ulbrich, dreimal Franz Hiergeist, zweimal Josef Brunner jun., zweimal Manfred Fischl, zweimal Christian Wanninger, Josef Brunner sen., Heiko Häusler, Werner Reißner, Matthias Wallner, Hans Wimberger und Karl Wanninger.

Die fünf Züchter Franz Hiergeist, Ludwig Wiesinger, Heiko Häusler, Karl Wanninger und Christian Wanninger konnten den Bayer. Meistertitel erringen.

Bei der Donaumoosschau in Untermaxfeld erreichte Heinz Schreiber mit seinen Norwichkröpfern zweimal hervorragend 96 Punkte. Bei der Niederbay. Bezirksschau in Pfarrkirchen erzielte Manfred Fischl mit seinen roten Straßern vorzüglich 97 Punkte und hervorragend 96 Punkte. Vorzüglich 97 Punkte und hervorragend 96 errang auch Ludwig Wiesinger mit seinen Dt. Schautipplern kupfer. Ebenfalls vorzüglich 97 erreichte Christian Wanninger mit seinen Dt. Modeneser Shietti blaugehämmert und zweimal hervorragend 96 Punkte. Josef Brunner sen. bekam mit seinen gelben Elsterkröpfern auch hervorragend 96 Punkte.

Bei der Bezirkssonderschau der Modeneserzüchter Bayern in Neudrosselfeld erreichte Heiko Häusler vorzüglich 97 mit seinen Schietti schwarz, ebenfalls Franz Hiergeist mit seinen dunkelbronzeschildigen Schietti und Werner Reißner mit seinen blauhellschildig-gesäumten Schietti.

Höhepunkt und krönender Abschluss der Schausaison war natürlich so Wanninger die Jubiläumsschau mit einer imposanten Meldezahl von 600 Nummern anlässlich des  40jährigen Vereinsbestehen. Der Aufbau und die Gestaltung dieser Schau hat vieles übertroffen und ist einfach nur mit vorzüglich zu bewerten. Ein besonderer Dank hierfür wurde an dieser Stelle Werner Ulbrich zu teil, der in unzähligen Stunden und vielleicht auch schlaflosen Nächten diese Schau zu einem unvergesslichen Ereignis machte. Die Qualität der Tiere war vorzüglich was bei 42 mal der Höchstnote vorzüglich 97 und 62 mal hervorragend 96 Punkte eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde. Die Höchstnote vorzüglich 97 bekamen Thomas Betzinger, Josef Brunner sen., Manfred Fischl, Hermann Hacker, Isabella Häusler, Heiko Häusler, Franz Hiergeist, Konrad Huber, Josef Niedermeier, Karl Penzkofer, Werner Reißner, Jacqueline Schreiber, Johann Singer, Rupert Steubl, Franz Tischler, Alfons Trimpl, Werner Ulbrich,  Matthäus Wallner, Christian Wanninger, Karl Wanninger, Paul Weber, Ludwig Wiesinger und Hans Wimberger.

Wie auch in den Jahren zuvor wurde es um den begehrten Vereinsmeistertitel denkbar knapp. Franz Hiergeist konnte seinen Titel aus den Vorjahren erfolgreich verteidigen und wurde zum wiederholten Male 1. Vereinsmeister mit seinen dunkelbronseschildigen  Modenesern. 2. Vereinsmeister wurde mit seinen Dt. Schautipplern kupfer das relativ noch neue aber aus dem Verein nicht mehr wegzudenkende Mitglied, Ludwig Wiesinger und 3. Vereinsmeister mit seinen Dt. Modeneser Schietti schwarz Jugendleiter Heiko Häusler. Die nächstplatzierten waren Ludwig Heigl, Christian Wanninger, Konrad Huber, Manfred Fischl, Alfons Trimpl, Josef Brunner jun., Karl Wanninger und Franz Tischler.

Bei den Best in Show in Niederwinkling belegte Josef Brunner sen. mit seinen gelben Elsterkröpfern verdient den 1. Platz. Rupert Steubl erreichte den 2. Platz mit einer andalusierfarbigen Pfautaube.

Jugendvereinsmeister wurde Florian Seifert mit seinen roten Elsterkröpfern mit 382 Punkten und Hühnerzuchtmeister Richard, Großenpinning vor Franz Hiergeist und Hermann Häusler.

Bericht: Reinhard Kaiser

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?