ILE Gäuboden
14.11.2017
0 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Feines Pichelsteineressen

Feines Pichelsteineressen

Dass der Pichelsteiner Eintopf aus verschiedenen Fleisch- und Gemüsesorten, aus Kartoffeln, Karotten, Sellerie, Petersilienwurzeln und Bohnen bestehe erklärte die Seniorenbeauftragte der Gemeine Straßkirchen, Renate Hofmann, den erschienenen Senioren diese Woche im Pfarrheim. Auch, dass der Eintopf in Regen entstanden sei, beruhe auf einer Legende. Sie besage, dass eine Bäuerin gezwungen war, weil sie nur Rüben, Kraut und Fleischreste vorrätig hatte, diese in einem großen Kessel über dem Feuer kochte. Den Gästen habe es gut geschmeckt. Für die Straßkirchener Senioren wurde der dargebotene Pichelsteiner am Montag gekocht und ihnen am Dienstag von dem Team um Renate Hofmann im Pfarrheim verabreicht. Auch Ortspfarrer Michael Killermann und Pfarrer Loxly besuchten die Senioren und ließen sich ebenso den Eintopf schmecken.

Renate Hofmann las dann die Geschichte „Abendstunde im Herbst“ vor. Passende Musik boten dann Sophie Steininger auf der Zither und Ingeborg Schenk auf der Gitarre dar. Deshalb konnten alle Anwesenden mit den Liedern „Wir sind ein lustig Rentnervolk“, „Danke für alle guten Gaben“, die „Seniorenhymne“, „Lob des Alters“ (Schön ist die Jugend) und „Lied des Altenclubs“ (Das Schreiben und das Lesen) mitsingen.

Hans Edenhofner las dann noch die Geschichten vom „D´Karl Landwirtin“ und „Geburtstag der Ehefrau“ vor.

Jetzt wurden sogar noch Kaffee und Kuchen den anwesenden Senioren verabreicht. Es zeigte sich wieder einmal, wieviel Arbeit sich die gesamte Gruppe mit dem Kochen des Eintopfes, Bedienen im Pfarrheim und Vortragen der Gedichte gemacht hat. Es sei zu wünschen, dass es ihnen die Senioren auch in Zukunft danken werden.

Sophie Steininger und Ingeborg Schenk boten den Senioren in Straßkirchen Lieder zum Mitsingen dar.

Die fleißigen Damen beim Zubereiten des Eintopfes

Den Senioren schmeckte der Pichelsteiner

Organisatorin war wieder einmal die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Straßkirchen Renate Hofmann

Hans Edenhofner las Geschichten vor

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?
© 2014 Strasskirchen.de - Impressum | Sitemap