18.04.2017
0 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Feuerwehrdienstleistende erhielten Jugendflamme 2017

41 Jugendliche aus den Feuerwehren Oberpiebing, Rain, Salching, Feldkirchen, Perkam, Radldorf und Schambach haben die Prüfung "Jugendflamme" in Schambach, am dortigen Gerätehaus abgelegt.

Davon konnte 28 Feuerwehrdienstleistende die Stufe I, zehn Feuerwehrdienstleistende die Stufe II und drei die Stufe III erwerben.

Es mussten an verschiedenen Stationen Aufgaben bewältigt werden. Bei der Stufe I waren folgende Stationen zu bewältigen: Knoten und Stiche, Schläuche und Armaturen, Unterflurhydrantenschilder lesen, Fertigkeiten im Bereich Erste Hilfe sowie einen die Absetzung eines Notrufs.

Die Praxisprüfung der Stufe II bestand aus Fahrzeug und Gerätekunde; Feuerwehrtechnischer Hindernis Parcours, Standrohr setzen, B-Schlauch verlegen, Verteiler setzen, Kuppeln von 2 B-Schläuchen, sowie der Vornahme eines Strahlrohres. Die drei Absolventen der Feuerwehrjugendflamme in der Stufe III hatten neben einer gemeinsamen Themenarbeit, Feuerwehrtechnik- und Erste-Hilfe-Prüfungsbestandteile zu bestehen. Alle Teilnehmer haben die Prüfungen erfolgreich abgelegt. Kreisbrandmeister Markus Huber und die Führungskräfte der Feuerwehren freuten sich über den erfolgreichen Prüfungstag. Bürgermeister Christian Hirtreiter dankte für das bereits geleistete ehrenamtliche Engagement und betonte, dass gerade der Feuerwehrdienst eine wichtige Angelegenheit in den jeweiligen Kommunen darstelle.

Die Ehrengäste mit Kreisbrandinspektor Markus Huber und Bürgermeister Christian Hirtreiter zusammen mit der Schambacher Jugendfeuerwehr beim Prüfungstag "Feuerwehrjugendflamme"

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?