07.09.2016
1 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Kreiskriegertreffen 2017 in Straßkirchen - Fahne restauriert und Vereinsführung vervollständigt

Die Krieger- und Reservistenkameradschaft Straßkirchen-Haberkofen hatte am Samstag, 3.9.2016, im Gasthof „Zur Post“ die diesjährige Jahreshauptversammlung durchgeführt. Mit einem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder wurde die Versammlung eingeleitet. Der Versammlung war ein in der Pfarrkirche St. Stephan zelebrierter Gottesdienst vorausgegangen. Der Kriegerverein ist sehr aktiv und engagiert sich für eine gute Zusammenarbeit mit der Patenkompanie des Sanitätslehrregiments „Niederbayern“, so Vorsitzender Anton Aigner.

Vorsitzender Anton Aigner erinnerte in seinem Bericht an die Veranstaltungen und Feste des abgelaufenen Jahres. Besonders dankte er der Blaskapelle Toni Schmid (Aufhausen) für die musikalische Umrahmung der vorausgegangenen Messe und der Jahresversammlung. Besondere Erwähnung fand die Anwesenheit des Ehrenmitglieds Karl Steiner sen.. Karl Steiner sen. ist einer von vier Weltkriegsteilnehmern in dem 88 Personen umfassenden Verein und trotz seiner 89 Lebensjahre sehr rüstig. Bei dieser ordentlichen Mitgliederversammlung wurde beim Kassenbericht auf die Einnahmen und Ausgaben im Laufe des Jahres eingegangen, wobei der Kassenprüfer Hans Wittmann eine ordnungsgemäße Kassenführung feststellte. Stellvertretender Vorsitzender Hans Schwald ging in seinem umfangreichen Bericht auf die vielen Termine des abgelaufenen Vereinsjahres ein. Herausgestellt wurden die Einnahmen, die bei der Sammlung für die Kriegsgräber zu Allerheiligen erzielt und weitergeleitet wurden. Es wurde zur sehr guten Patenschaft mit dem Sanitätslehrregiment berichtet. So hatte sich auch eine Vereinsdelegation am 1. September 2016 bei den Gelöbnisfeierlichkeiten in Geiselhöring beteiligt.

Der neue Kompaniechef der 3. Kompanie des Sanitätslehrregiments Niederbayern, Hauptmann Heinz, konnte leider aufgrund dienstlicher Verpflichtungen nicht persönlich bei der Versammlung dabei sein. Das Regiment hat einen Ausbildungsauftrag und ist dem Zentralen Sanitätsdienst der Bundeswehr unterstellt. Zentraler Auftrag des Sanitätsdienstes ist es, die Gesundheit der Soldatinnen und Soldaten zu schützen, zu erhalten und wiederherzustellen. Die Kompanie ist für ein Rettungszentrum und dessen Betrieb verantwortlich. Auch wurde auf die enge Verbundenheit von Soldaten und Bevölkerung, die mit der Patengemeinde Straßkirchen besteht, verwiesen. Die Traditions- und Kameradschaftspflege der ehemaligen Soldaten sei wichtig. Besonders ist die Anbindung der Reservisten an die jetzt in der Kaserne angesiedelten Sanitätseinheiten wichtig. Unter Leitung des verstorbenen Ehrenvorsitzenden Johann Simmel wurde 1993 das 120-jährige Gründungsfest mit Fahnenweihe zu einem Jubelfest für die ganze Ortschaft. Aigner erläuterte, dass der Verein mit seinen derzeit 88 Mitgliedern daher auf ein 143-jähriges Bestehen zurückblicken könne. Um den Nachwuchs des Traditionsvereins zu sichern wurde auch die Umbenennung des Krieger- und Soldatenvereins in Krieger- und Reservistenverein vollzogen.

Vorsitzender Anton Aigner hatte vor einigen Jahren bereits vorgeschlagen, dass die vereinseigene Fahne aus dem Jahr 1973 einer Renovierung unterzogen werden sollte. 2. Vorsitzender Hans Schwald dankte der Gemeinde Straßkirchen für die Übernahme der Kosten für die Renovierung der Vereinsfahne und berichtete, dass auch das Trauerband des Vereins auf eigene Kosten renoviert wurde. Bürgermeister Christian Hirtreiter freute sich, dass der Kriegerverein seit vielen Jahren aktiv ist und dass der örtliche Kriegerverein die gute Patenschaft mit der Patenkompanie mit Leben erfüllt. Er dankte den Führungskräften und dem Verein, der sich um die Pflege der Tradition verdient gemacht hat.

Es wurde aufgrund der freigewordenen Position des Kassenführers eine Wahl erforderlich. Bei der Nachwahl wurde Andreas Dengler einstimmig zum neuen Kassenführer des Vereins für die Amtszeit bis 2018 gewählt. Im Hinblick auf die Planungen wurde berichtet, dass am 21. Mai 2017 das Kreiskriegertreffen mit Friedenswallfahrt in der Straßkirchner Gäubodenhalle stattfinden wird.

Die Führungsriege des Krieger- und Reservistenvereins Straßkirchen-Haberkofen mit Ehrengästen:
von links: sitzend: 2. Vorsitzender Hans Schwald, Ehrenmitglied Karl Steiner sen., 1. Vorsitzender Anton Aigner
stehend: Bürgermeister Christian Hirtreiter, Helmut Steiner, Kassier Andreas Dengler, Franz Albertskirchner, Franz Winhart, Manuel Winhart



Die Fahne des Krieger- und Reservistenvereins Straßkirchen-Haberkofen 1873 e.V. wurde 2016 vom Kloster Aiterhofen restauriert und erstrahlt wieder in voller Schönheit.

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?