19.10.2016
1 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Neugegründeter Frauenbund feiert Einjähriges

4 Mitglieder für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Als im November 2014 der Katholische Frauenbund Straßkirchen mit 28 Mitgliedern neugegründet wurde, wusste keine der Frauen, wie das erste Jahr verlaufen würde. Am ersten Jahrestag war somit Zeit für ein erstes Urteil, und das fiel nicht schlecht aus.

Nach einer gemeinsamen Messe begrüßte Brigitte Tarras die Anwesenden, darunter auch Pfarrer Michael Killermann und Bürgermeister Dr. Christian Hirtreiter. Nach einem leckeren Mittagessen gaben Gabi Dorfner und Birgit Müller einen Rückblick über alle Veranstaltungen des letzten Jahres, und alle waren überrascht, wie viele es letztendlich waren. So wurden Vorträge zu verschiedenen Themen organisiert (Bernhard Suttner – Pubertät, Birgitt Pfaller – Papst Franziskus; Hildegard Hilmer – Schüssler Salze; Annette Erös – Frauen im Islam). Daneben gab es aber auch Feiern, die einfach nur den Zweck eines gemütlichen Beisammenseins hatten. Neben einer gemeinsamen Weihnachtsfeier, konnte im Sommer ein Grillfest im Pfarrgarten und im September ein gemeinsamer Ausflug an den Mondsee durchgeführt werden. In den Fastenzeit organisierten die Frauen ein Fastenessen für die Gemeinde, an Fronleichnam gestalteten die Frauen einen Altar, im Mai eine Maiandacht, und für den Adventsmarkt wurden über 30 Kilo Plätzchen gebacken.

Damit es auch im nächsten Jahr nicht langweilig wird, stellte Claudia Leutschafft das Programm für 2016 vor. Neben Vorträgen wird es auch ein Käse-Bier-Seminar und auch einen Kurs zur Fussreflexzonenmassage geben. Neu wird nächstes Jahr auch ein Verkauf von fairen Produkten in der Fastenzeit sein. Daneben wird es aber auch wieder diverse Feste geben, bei denen die Mitglieder einfach nur gemütlich beisammen sein können.

Maria-Luise Meier gab einen Überblick über die Finanzlage des Vereins, anschließend wurde die Kasse entlastet.

Vor Kaffee und Kuchen war es an der Zeit, langjährige Mitglieder zu ehren. Die 4 Frauen waren seit 1975 im KDFB Straßkirchen, und als der Verein 2014 wieder neugegründet wurden, gehörten sie gleich wieder von Anfang an dazu. So viel Treue wurde von der Bezirksvorsitzenden Birgit Kainz und Brigitte Tarras gewürdigt und Marianne Oszinda, auch langjährige Fahnenträgerin, Elfriede Stierstorfer, Olga Schreiner und Rosa Götz wurden mit der Goldenen Nadel des Katholischen Frauenbundes geehrt.


Bericht und Bild: Frau Leutschafft


Das Bild zeigt v.l.n.r.: Marianne Oszinda, Rosa Götz, Olga Schreiner, Elfriede Stierstorfer, Bezirksvorsitzende Birgit Kainz, für das Vorstandsteam Brigitte Tarras

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?