30.01.2014
1 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Sogar internationale Stars traten auf

Senioren tanzten im Pfarrheim

Straßkirchen. (wl) Auch in diesem Jahr durfte der Seniorenfasching der Senioren der Gemeinde Straßkirchen nicht fehlen. Dafür sorgte schon die Seniorenbeauftragte der Gemeinde, Renate Hofmann, die die Veranstaltung mit ihren Helferinnen und Helfern organisierte. Sie konnte heuer wieder zahlreiche Senioren im fast vollen Pfarrheim begrüßten. Wie die letzten Jahre auch sorgte Hans Bienek als Alleinunterhalter mit seiner flotten Musik für gute Laune im Saal. Auch Bürgermeister Eduard Grotz feierte kurz mit den Senioren an diesem Nachmittag mit.

Einen kurzen Monolog brachten Gisela Lummer und Hans Edenhofner über einen Hergang in einem Arztzimmer vor, wo der Patient immer das Licht suchte und es dann letztendlich im Kühlschrank fand. Nun erklärte Hans Bienek, dass internationale Schlagersänger verpflichtet wurden und sich kurz vor dem Anflug auf Straßkirchen befänden. Nach deren Eintreffen sangen diese bekannte Lieder, die sehr zum Gefallen der Zuschauer sorgten. Es sangen folgende Stars ihre Lieder: Ralf Bendix (Gisela Lummer) „Den Babysitter-Song“. Sie schob dabei einen Kinderwagen mit einer Puppe drin. France Gall (Christa Altmann) „Zwei Apfelsienen im Haar“, Karel Gott (Norbert Ubrig) „Auf dem Mond spazieren geh`n“. Für sehr viel Gelächter sorgte Hans Edenhofner, als er als „Schönheitskönigin von Schnaitzlreut“ auftrat und dieses Lieder dazusang. Die Leute bogen sich vor Lacher im Saal. Als Gus Backus präsentierten sich zum Abschluss Gisela und Erich Lummer und Maria Jurczyk mit dem Song „Der Häuptlich der Indianer“. Die Künstler waren jeweils im Outfit der internationalen Stars verkleidet.

 

 Der Saal war fast voll belegt

 Gisela Lummer als Babysitterin

Christa Altmann als France Gall

Norbert Ubrig Als Karel Gott

Hans Edenhofner als Schönheitskönigin von Schnaitzlreut

Gisela und Erich Lummer und Maria Jurczyk als Indianer

Die internationalen Stars mit der Organisatorin Renate Hofmann (rechts) und Alleinunterhalter Hans Bienek (links)

Anschließend tanzte der gesamte Saal zu den bekannten Schlagern „So ein schöner Tag“, „Der Flieger“ und anderen Stücken. Auch mit Schunkelliedern heizte Hans

Bienek den ganzen Saal an und es zeigte sich wieder, dass auch die Straßkirchner Senioren Fasching feiern können. Im Saal sah man auf jeden Fall nur fröhliche Gesichter. Sie wurden verköstigt mit Kaffee und Kuchen und kleinen Wurstbrötchen.

  Bevor sich die Veranstaltung auflöste verkündete Renate Hofmann, dass Ende März wieder eine Seniorenveranstaltung und am „unsinnigen Donnerstag“ ein gemeinsamer Vormittag im Kaffee „Jedermann“ stattfindet.

 

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?