18.12.2017
0 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Viel Glück im Ruhestand gewünscht

Straßkirchen: Bei der Jahresabschlussübung der Stützpunktfeuerwehr der Gemeinde Straßkirchen stand die Verabschiedung des langjährigen Mitarbeiters der Verwaltungsgemeinschaft Straßkirchen, Walter Deichslberger, auf der Tagesordnung.

Straßkirchen: Bei der Jahresabschlussübung der Stützpunktfeuerwehr der Gemeinde Straßkirchen stand die Verabschiedung des langjährigen Mitarbeiters der Verwaltungsgemeinschaft Straßkirchen, Walter Deichslberger, auf der Tagesordnung. Es wurde ein Überblick über den vielfältigen Wirkungskreis des verdienten Personalsachbearbeiters in der Verwaltungsgemeinschaft Straßkirchen mit den beiden Mitgliedsgemeinden Straßkirchen und Irlbach gegeben. Deichslberger ist seit 47 Jahren im öffentlichen Dienst tätig. von 1970 bis1982 war er in der Bayerischen Finanzbehörde beschäftigt. Seit 1982 zunächst in der Gemeinde Straßkirchen dann in der Verwaltungsgemeinschaft als Verwaltungsbeamter, der seit 1993 auch für das Feuerwehrwesen zuständig war. Neben den Neubauten von drei Feuerwehrhäusern, war die Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen, bis zum derzeit laufenden Beschaffungsvorgang eines HLF20-Feuerwehrfahrzeugs wichtige Aufgaben, stellte Bürgermeister Hirtreiter dar. Kommandant Adolf Hundshammer stellte zudem heraus, dass gerade die Abrechnung gebührenpflichtiger Einsätze, Verkehrsabsicherungen durch die Feuerwehr, sowie Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit Einsätzen, von Walter Deichslberger bearbeitet wurden. Bürgermeister Christian Hirtreiter betonte, dass neben dem Personalwesen, dem Ordnungsamt gerade das Feuerwehrwesen ein Schwerpunkt des jahrzehntelangen Wirkens war. Neben der Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen und Ausrüstungsgegenständen war vor allem die Abwicklung von Aufgaben in Zusammenhang mit den Dienstaufgaben der ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden eines seiner Tätigkeitssegmente. Deichslberger hat eine Vielzahl von Führungsfunktionen im Vereinsleben und hat sich in den vergangenen Jahrzehnten aktiv und vorbildlich ins Ortsleben seiner Heimatgemeinde Irlbach eingebracht. Deichslberger wurde mit einem Präsent der Feuerwehren Paitzkofen, Straßkirchen und Schambach ausgezeichnet. Die örtlichen Feuerwehrführungskräfte dankten auch dem mit der Abwicklung für die jüngste Beschaffung des Schambacher Feuerwehrfahrzeugs und der Ausschreibung des zur Beschaffung anstehenden Straßkirchner Feuerwehrautos betrauten Beamten Walter Deichslberger, dessen Aufgabengebiet "Feuerwehrwesen" künftig an den neu damit beauftragten Verwaltungsmitarbeiter Gerald Riedl übergehen wird. Deichslberger war seit 1983 ohne Unterbrechung in der Verwaltungsgemeinschaft tätig. Davor hatte er in der Landeshauptstadt München eine Tätigkeit ausgeübt.

Bürgermeister Hirtreiter übergab für die Verwaltungsgemeinschaft Straßkirchen Herrn Walter Deichslberger einen Gutschein und wünschte ihm einen aktiven "Unruhestand", denn seine vielfältigen Aufgabenbereiche, gerade im Ehrenamt, erfordern nach wie vor seinen Einsatz. Ab 1. Januar 2018 beginnt für Walter Deichslberger ein neuer Lebensabschnitt: Walter Deichslberger ließ auch sein vielfältiges Wirken im Feuerwehrwesen Revue passieren und berichtete kurz zu einigen Ereignissen.

Für langjähriges Engagement wurden der Verwaltungsmitarbeiter Walter Deichslsberger: Bildmitte: Walter Deichslberger, der neue Mitarbeiter für das Feuerwehrwesen, Gerald Riedl, Feuerwehrkommandant Adolf Hundshammer und Bürgermeister Christian Hirtreiter zusammen mit Feuerwehrverantwortlichen

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?